SCU

Toto Tip Spiel Auswertung:

Herbert Lenz schafft 14 Punkte >> (pdf.)

 


 

 

Gottsdorf mit 4 Punkten Vorsprung Herbstmeister!

Spiel gegen Grein auf März 2018 verschoben!


 13. Runde am Sa. 04.11.2017 um 14:00 bzw. 12:00 in St. Georgen am Ybbsfeld.

 

St. Georgen/Ybbsfeld - SG Waldhausen/Gloxwald 3:1 (1:1)

Clemens Brunner,

Reserve: 2:2>>

"Verdiente" Niederlage in St. Georgen!

"Verlieren verboten" war eigentlich die Parole vor dem Spiel. Dem entsprechend vorsichtig beginnt unsere Elf und überläßt eher St. Georgen das Spiel. In der 11. Minute entwischt Manuel Grufeneder bei einem schnellen Konter seinen Gegnern, passt scharf in die Mitte wo Clemens Brunner den Ball kurz annimmt und überraschend zum 1:0 einschiebt.

Die Freude währt nur kurz. Im Gegenstoß gleicht Thomas Onofrej zum 1:1 aus. Bis zur Pause rettet die Stange und Sebastian Aigner das Unentschieden.

Ein schöner Spielzug von St. Georgen bringt die Vorentscheidung. Marcel Bota verwertet mit schönem Flachschuss von der Strafraumgrenze zum 2:1. Wir erzeugen nur durch einige Fernschüsse etwas Gefahr, mit spielerischen Mitteln kommen wir an diesem Tag einfach nicht durch. St. Georgen ist einfach bissiger, schneller, technisch besser und das 3:1 in Minute 85 ist, nach dem Rudolf Buchinger in Minute 79 mit Gelb/Rot vom Platz muss,  auch noch ein riesiges Geschenk. Christoph Leonhartsberger spielt den Ball zurück und dabei genau auf den - momentan selbst überraschten - Stefan Guttenbrunner der alleine vor Torhüter Aigner den Ball ins Netz schiebt.

Fazit:

Trotz des schönen Führungstreffers ohne Punkte da zu stehen tut schon weh. Auf dem tiefen Boden waren wir allerdings immer einen Schritt hinterher, kamen dadurch nicht in die Zweikämpfe bzw. verloren die Bälle viel zu schnell wieder. Es gelang leider überhaupt nicht die Leistung gegen Haag zu wiederholen.

Details>>  

 


 

Letztes Spiel der Herbstsaison und zugleich unser Wichtigste!     

Ein Blick auf die Tabellenstatistik zeigt dass St. Georgen zu Hause keine Macht ist und mit der Spielmacherrolle scheinbar Probleme hat. Das Torverhältnis ist mit minus 6 jedenfalls gleich mangelhaft wie unseres.

Damit der Tabellenanschluß gewahrt bleibt ist eine spielerische und kämpferische Leistung wie gegen Haag nötig. Unsere SG Fans werden jedenfalls lautstarke Unterstützung geben.

Vorschau>> 

 


12. Runde am Di. 31.10.2017 um 20:00 OHNE Reserve in Waldhausen         

 

SG Waldhausen / Gloxwald - Haag 3:1 (1:0)

Manuel Grufeneder (3) 

Und es geht doch, Manuel Grufeneder schießt Haag ab! 

 

Nur 3 Grad Außentemperatur und trotzdem wird den Zusehern gleich warm. 2 Minute: Benjamin Schruf fängt im Mittelfeld einen Ball ab, Pass auf Manuel Grufeneder - dieser legt für Clemens Brunner auf und schon ist die Kugel im Tor - leider Abseits!

3: Minute: Grufeneder nimmt Tormann Moritz Lettner den Ball ab, scheitert aber  - noch - an Demselben.

7 Minute: Grufeneder läßt im Strafraum seinen Gegenspieler aussteigen und jagt den Ball zum 1:0 ins Netz. Jetzt wird auch Haag gefährlich, nur kurz später holt Sebastian Aigner einen Kopfball aus der Ecke. Buchinger versucht es dann noch mit einem guten Weitschuß doch dann hat Haag für eine Viertelstunde mehr vom Spiel. Matthias Gruber rettet auf der Linie und Milan Capek scheitert aus 5 Meter an Aigner. Unsere Elf kommt kurz vor der Pause zurück ins Spiel: Christoph Leonhartsberger bringt in Minute 40 eine scharfe Flanke von rechts, Schruf übernimmt direkt, setzt den Ball leider knapp neben die Stange.

Pause 

Haag ist heiß und ist trotz der Kälte 4 Minuten vor Wiederanpfiff am Feld. Die Gäste haben jetzt ein Übergewicht im Spiel, unsere SG lauert auf Konter. Nach dem die Haager 2 Möglichkeiten vergeben gelingt Grufeneder im Konter mit einem sehenswerten Heber das 2:0 in Minute 69. Nur knapp danach der Anschlußtreffer zum 2:1 durch Martin Gassner. Sebastian Aigner kann einen Freisstoß nur kurz abwehren, Gassner staubt ab.

Nun steht das Spiel komplett auf der Kippe. Haag drückt, unsere SG kann sich in dieser Phase nur schwer befreien bzw. verliert den Ball zu schnell. Dann aber kommt die 82. Minute. Thomas Wallisch sieht das Loch in Abwehr, steckt den Ball ideal durch für Grufeneder und dieser lässt Lettner wieder keine Chance - 3:1.

Haag gibt zwar nicht auf, es bleibt jedoch beim verdienten Sieg.

Fazit:

So eine Auftreten hätte man sich schon öfter gewünscht. Phasenweise auf dem schwierigen Boden wirklich gut gespielt, bei Ballverlust sofort wieder eng gestanden und bis zum Umfallen gekämpft. Diese Tugenden benötigt man um in dieser Klasse bestehen zu können.

Ein großes Pausschallob an Trainer Rudolf Buchinger , seine Mannschaft und natürlich dem 3- fach Torschützen Manuel Grufeneder. 

 Details>>


 

Vorschau :

Bei diesem Spiel werden Erinnerungen an die Saison 2011/12 wach als man damals in Haag zwar mit 5:1 verlor (Milan Capek traf in jener Saison 30 mal für Haag und hält aktuell schon wieder bei 10 Treffern) jedoch daheim die große Revanche gelang. Durch Treffer von Brunner, Wallisch und 2 mal Wöran wurde Haag mit 4:1 besiegt.

Das zu wiederholen wird sicher nicht einfach werden aber vielleicht genügen ja 2 Tore. Brunner und Wallisch - aber auch Capek - spielen ja wieder... ;-))

damalige Aufstellung>>

 

Spielvorschau>>    


 

 

Nachtragsspiel 9. Runde: Do. 26.10. 2017 um 13:00 bw. 15:00 in Gottsdorf    

Gottsdorf - SG Waldhausen/Gloxwald 1:0 (1:0)

Reserve 2:1 >> 

 Akzeptables Ergebnis bei Tabellenführer!

Bericht>> (meinfussball at) 

 

23.10.17 Vorschau: 

Im einzigen Nachtragsspiel trifft der Tabellen- Erste auf den Nachzügler. Laut Tabelle also eine "gmahde Wies'n" für die Gottsdorfer welche alleine durch Imre Biro und Michal Pacholik (jeweils 6 Treffer) 3 mal so oft ins Tor trafen (!) als unsere gesamte Mannschaft.

Wenn das auch keine leichte Aufgabe wird, aufgegeben wird maximal ein Brief...       


 

 

11. Runde am Sa. 21.10.2017 um 15:00 bzw. 13:00 in Wallsee    

Wallsee - SG Waldhausen Gloxwald 1:0 (1:0)

Reserve: 1:0 >>

Schiri Radev entscheidet durch fatalen Fehlpfiff das Spiel! 

Interimstrainer Rudolf Buchinger setzt überraschend wieder auf die Defensiv Variante, Thomas Wallisch und Kevin Muttenthaler bleiben auf der Bank. 20 Minuten lang tut sich eher wenig im Spiel. Wallsee leicht Tonangebend, unsere SG hat bis dato 2 Schüsse zu verzeichnen. In Minute 22 wird Manuel Grufeneder bei vollem Lauf im Strafraum durch den Ellbogen eines Verteidigers gefällt, kein Elfmeterpfiff - das hat man auch schon anders gesehen.

2 Minuten später Szene an unserer Cornerlinie, der Wallsee Stürmer schießt bedrängt durch Lukas Wiesmüller den Ball ins Torout - Schiri Radev gibt zur Überraschung von Freund und Feind Elfmeter für Wallsee. Eduard Gajdos trifft zum 1:0.

Wenigstens wacht dadurch unsere Elf etwas auf und wird 2 mal, nach Matthias Gruber Freistößen, sehr gefährlich. In Minute 44 geht ein guter Manuel Grufeneder Schuss nur ganz knapp an der Stange vorbei. Bis zur Pause wäre der Ausgleich verdient gewesen.

Pause

Wer nach Seitenwechsel ein Angriff- Spiel unseres Teams erwarte hatte wurde schwer enttäuscht. Obwohl das Heimteam auch nicht wirklich gefährlich werden konnte geschah nach vorne hin fast nichts. Der Erste Schuss Richtung Tor kam von Daniel Undeutsch zum Zeitpunkt 65igste!

20 Minute vor Schluss wird endlich, nach einigen Umstellungen, Druck erzeugt und man setzt sich teilweise in der Hälfte der Wallseer fest. Die beste Chance vergibt Benjamin Schruf allein vor Torhüter Christian Stadler und auch Grufeneder prüft den Tormann noch 2 mal mit Weischüssen.

Unsere Eckbälle und Freistöße bringen nichts zählbares ein - Wallsee vergibt in der Nachspielzeit im Konter auch einen "Hunderter" - und so bleibt es bei der unnötigen Niederlage gegen eine Mannschaft die bereits vor diesem Spiel 22 Treffer schlucken musste...wir zu diesem Zeitpunkt "nur" 17!

Fazit:

Der spielerisch spürbare Aufwärtstrend vom letzten Spiel wurde gegen einen keineswegs unbezwingbaren Gegner jäh gestoppt.

Kaum flüssige Aktionen, viel Fehlpässe und man hat oft das Gefühl dass wenig Spiel- Harmonie im Team herrscht. Das liegt jedoch sicher auch an den fehlenden Erfolgen.

Nach dem Gegentor hatte man eigentlich noch 65 Minuten Zeit aber die Gegenreaktion/Umstellung/offensivere Spielweise kam viel zu spät.

Details>>

 


 

Vorschau:

Der Aufsteiger aus der 2. Kl. Ybbstal konnte sich in der Vorwoche mit den 3 Punkten gegen St. Georgen in der Tabelle etwas absetzen. Die gefährlichsten Torjäger sind dabei die Legionäre Juray Vurcik (3) und Eduard Gajdos (2) die 5 der 9 Wallsee Treffer erzielt haben.   

Will unsere SG im Herbst den Anschluß nicht komplett versäumen heißt es also in Wallsee punkten. Vielleicht muss man dabei das zuletzt fehlende Quentchen Glück einfach erzwingen.

Vorschau>>    

  

 

10. Runde am Fr. 13.10.2017 um 17:30 bzw. 19:30 in Waldhausen   

SG Waldhausen/Gloxwald - Petzenkirchen 1:2 (0:1)

Ballspende:

Pirschl Wolfgang              

  

Manuel Grufeneder

  

Reserve: abgesagt

In Minute 91 die Belohnung für das gute Spiel vergeigt!

Gegen die Ex- Mannschaft von Interimstrainer Rudolof Buchinger startet unsere SG sehr gut in die Partie. Schon in Minute 3 gibt es eine tolle Chance, Manuel Grufeneder schießt nach einem Eckball Goalie Michael Graf aus 3 Meter K.O.

Erst in Minute 12 kommen die Gäste richtig gefährlich vor das Tor aber weiterhin bestimmt unsere Elf das Geschehen. Mit zeitweise sehr hohem Pressing verunsichert man die Hintermannschaft und kommt zu einigen guten Schussmöglichkeiten. Bei einer davon trifft Grufeneder leider nur die Außenstange. In einer Phase wo man eigentlich den Führungstreffer unseres Teams erwartet gerät man durch einen klassischen Tormannfehler in Rückstand. Sebastian Aigner rutscht bei einem Abschlag weg und rollt den Ball genau vor die Füße von Matej Roznik - 0:1.

Bis zur Pause bleibt man zwar am Drücker, an konkreten Einschussmöglichkeiten fehlt es aber. Schließlich setzt Buchinger auf mehr Offensive, bringt Kevin Muttenthaler sowie Thomas Wallsich und Benjamin Schruf rückt ins Mittelfeld auf. Dieser bedankt sich in Minute 72 in dem er seinen Gegenspieler überläuft und einen scharfen Pass nach Innen schlägt. Dort bewegt sich Manuel Grufeneder genau richtig und stellt auf das hoch verdiente 1:1. Wieder einmal kann unser Team einen Rückstand ausgleichen.

Jetzt werden auch die Gäste richtig munter und in Minute 75 trifft Stefan Hörth die Stange. Das Spiel steht jetzt auf Messers Schneide. In Minute 80 spielt Buchinger Grufeneder frei, dessen Schuss aus halb links verfehlt nur ganz knapp das Gehäuse. Kurz danach wieder unser Tormann in Mittelpunkt. Aigner holt einen Freistoß von Hörth aus der Kreuzecke. Als alles mit einem Remis rechnet dann der 2. "Selbstfaller" im Spiel. In Minute 91. bei einem Freistoss sind wir viel zu Offensiv, der schnelle "Lehrkonter" der Gäste wird mit einem Tor zum 1:2 durch Hörth abgeschlossen.

Fazit:

Solche Tore bekommst du wenn du in der Tabelle hinten drinnen steckst! Der Mannschaft kann man zum Spiel wirklich gratulieren. Zwei Drittel gehörten eindeutig uns und Manuel Grufeneder blühte nach seinem Tor so richtig auf. Das man in der Nachspielzeit in einen derartigen Überzahl- Konter läuft wo gleich 4 Petzenkirchner gegen 2 Waldhauser (!) spielen sollte eigentlich nicht passieren. 

Details>> 

 


 

Als Titel Mitfavorit ist Petzenkirchen in die Meisterschaft gestartet, hat jedoch bis jetzt diese Rolle nicht wirklich erfüllen können. Die Ex- Mannschaft unseres Interimtrainers Rudolf Buchinger liegt mit 11 Punkten aktuell auf Rang 10.

Der "SG- Wetterbericht" ist sehr gut und man ist überzeugt - zum prognostizierten guten Fußballwetter - auch die zuletzt gezeigte Formsteigerung festigen zu können.

Vorschau>>      

  

8. Runde am Freitag 29.09. um 19:30 (Vorspiel U14 um 17:30, Waldhausen - Öd/Zeilern) in Waldhausen.

SG Waldhausen/Gloxwald - Amstetten SKU II 0:0

Ballspende:

Benjamin Schruf

Vorspiel U14 - Öd/Zeilern 6:3 >> 

Verdienter Punkt gegen Amstetten II

Im Spiel 1 nach dem langjährigen Trainer Josef Raab (mit Spielertrainer Rudolf Buchinger und Co Gottfried Leimhofer) erreichen wir den nächsten Punkt. Trotz dreier Ausfällen übernimmt unsere SG vorerst das Spiel und kommt durch Mate Sebök (Kopfball 3') und Clemens Brunner (nach schöner Daniel Undeutsch Vorarbeit zu guten Chancen.

Schließlich kommt Amstetten auf und Sebastian Aigner steht im Mittelpunkt des Geschehens. Unsere Elf steht etwas höher als in den letzten Partien und lässt den Gegner nicht so richtig ins Spiel kommen. Mit schnellem Konterspiel bleiben wir bis zur Pause weiterhin gefährlich und man kann von einem ausgeglichenen Spiel sprechen.

Nach Seitenwechsel haben die Gäste Vorteile. Aigner hält aber gut bzw. verziehen die Amstettner 2 mal aus guter Position. In der 67 Minute, nach Brunner Flanke, geht der gute Kopfball von Matthias Radinger leider knapp über die Latte. Amstetten spielt den etwas reiferen Fussball, schafft gegen unsere gut organisierte Abwehr aber auch kaum gute Chancen heraus zu spielen. Nach dem Manuel Grufeneder zwei mal an Moritz Bachner scheitert und auch Leo Zefi den Ball am langen Eck vorbei rollt bleibt es beim Remis.

Fazit:

Starke kämpferische Leistung mit einigen guten Spielzügen. Wenn auch Amstetten über die gesamte Distanz etwas besser war, der Punkt ist wirklich verdient. Gratulation an Mannschaft und Trainerteam!

Details>>

 


 

 

26.09.2017

 

 

Bei unserer SG gibt es eine große Änderung. Seit Sommer 2014 betreute Josef Raab unser Team und er schaffte letzte Saison - als absoluten Höhepunkt - den Aufstieg mit gleich 17 Punkten Vorsprung.

Diese Zusammenarbeit wurde jetzt beendet. SL Klaus Wöran bedankt sich ausdrücklich bei Josef Raab für die gute geleistete Arbeit und es bleibt auch weiterhin ein freundschaftliches Verhältnis bestehen.

Interimsmäßig werden Rudolf Buchinger und Gottfried Leimhofer das Team bis zur Vorstellung des neuen Trainers betreuen.

 


 

 

7. Runde am Freitag 22.09. um 19:30 (Res. 17:30) in Neustadtl

Neustadtl - SG Waldhausen/Gloxwald 1:1 (1:0)

Clemens Brunner,

Reserve: 1:2 >>

O'gschriem is, Sebastian Aigner hält den Punkt fest!

Der Respekt vor Neustadtl war nicht ohne Grund groß hat diese Mannschaft doch bis jetzt nur 1 Match verloren. Unsere SG ist ab Beginn voll konzentriert dabei und kommt in Minute 8 durch Manuel Grufeneder zu einer Chance. Sein guter Schuss geht jedoch knapp über die Latte. Das Heimteam "antwortet" mit einem Querlattentreffer und wir wiederum mit einem guten Benjamin Schruf Schuss den jedoch Tormann Christopher Settele hält.

Der Führungstreffer der Neustadtler in Minute 16 fällt auch etwas glücklich. Ein scharfer Pass in die Mitte geht an Freund und Feind vorbei aber am langen Eck lauert Michael Taurer und stellt auf 1:0.

Dieser Spielstand schreckt unsere SG nicht wirklich und das Spiel wird weiterhin offen gehalten. Die Abwehr um Mate Sebök steht gut und lässt keine Chancen mehr zu. Erst knapp vor der Pause erhöht das Heimteam den Druck und hier kommt der Pausenpfiff gerade richtig.

Nach dem Seitenwechsel vorerst ein ähnliches Bild. Wir kommen nicht wirklich nach ganz vorne durch und bekommen die Freistöße immer ca. 30 Meter vor dem gegnerischen Tor. Einfach zu weit weg um wirklich direkt zu schießen. Und obwohl diese von Thomas Wallisch stets gefährlich vor das Gehäuse gezirkelt werden kommen wir zu keinen Kopfballchancen.

Dann kommt plötzlich Neustadtl auf und das werden die großen Minuten von Sebastian Aigner. In Minute 57 klärt er per Fußabwehr aus kürzester Distanz und nur eine Minute später muss er sich voll strecken um einen höheren Rückstand zu verhindern. Zwei tolle Paraden!

Das waren wohl die Matchbälle für Neustadtl. Eine Viertelstunde vor Schluss setzt Trainer Raab alles auf eine Karte. Er bringt mit Matthias Radinger und Kevin Muttenthaler 2 neue Kräfte und beordert Schruf in den Sturm der sich auch gleich mit einem tollen Schuss aus 16 Meter "bedankt". Christopher Settele dreht den scharfen Ball gerade noch über die Latte.

2 Minuten später ist er aber machtlos. Clemens Brunner hebt den Ball aus schwach 20 Meter mit links und viel Gefühl in die rechte Kreuzecke zum 1:1 Ausgleich. Die vielen mitgereisten Zuseher toben.

Die Schlussminuten werden noch richtig hektisch. Sowohl Neustadtl mit einem Kopfball als auch Radinger (sein Schuss im 16ener wird gerade noch geblockt) haben Pech. In der Nachspielzeit - 6 lange Minuten - drückt dann noch einmal das Heimteam, es bleibt aber bei vielumjubelten Remis.

Fazit:

Starke Leistung unseres Teams das endlich auch einmal ein wenig Glück hatte. Über die Distanz gesehen hatte Neustadtl zwar die besseren Chancen aber wir hatten einen Sebastian Aigner in Hochform. Gratulation an Trainer Raab und die Mannschaft die laut Zitat Mate Sebök (schon nach Pöchlarn) "niemals aufgibt". Danke Mate!

Vorschau>>



 

6. Runde am Freitag 15.09. um 19:30 (Res. 17:30) in Waldhausen

Waldhausen/Gloxwald - Blindenmarkt 1:2 (0:2)

Mate Sebök,

Ballspende:

Tischlerei Kritzl & Gassner OG

Reserve: 5:1>>  

 

 Starke 2 Hälfte reichte nicht!

Den ersten Warnschuss geben nach 7 Minuten die Gäste ab doch dann folgen auch einige gute Momente unserer SG. In Minute 20. gibt es den Waldhauser Torschrei, Schiri Fethisuat Kaya entscheidet aber auf Abseits, knappe Sache...

Die Mannschaft aus Blindenmarkt ist spielerisch aktiver, presst bereits vorne an und kommt mit schnellem Pass- Spiel immer wieder gefährlich vor unser Tor. Trotzdem ist es ein individueller Fehler welcher den Rückstand provoziert. Ein Querspiel am eigenen 20iger wird abgefangen, nach Lochpass steht plötzlich Florian Reisinger allein vor dem Tor und schiebt zum 0:1 ein - keine Chance für Sebastian Aigner. Noch kaum ist der unnötige Rückstand verdaut gibt es einen 25 Meter Freistoß für Blindenmarkt. Der scharfe Ball von Florian Reisinger passt genau in die Ecke zum 0:2.

Unser Team gibt nicht auf und kommt durch gute Vorarbeiten des unermüdlich kurbelnden Clemens Brunner zu Chancen. In Minute 53 trifft Manuel Grufeneder die Querlatte und kurz danach ist es wieder er der knapp verzieht.

In Spielminute 78 endlich das erste (!) Heimtor der Saison. Nach Thomas Wallisch Ecke trifft Mate Sebök per Kopf zum 2:1 Anschlusstreffer.

In den letzten Minuten wird noch einmal alles nach vorne geworfen doch Blindenmarkt bringt den Vorsprung über die Zeit.

Fazit:

Blindenmarkt spielerisch stärker, unser Team sehr kampfstark und bissig aber ohne wirkliches System. Es fällt vor allem auf das die Angreifer sehr oft in der "Luft hängen" da zu langsam und mit zu wenig Spielern schnell nachgerückt wird. Mit dem Tempo dieser Liga haben wir ebenfalls noch immer Probleme und im gegnerischen Strafraum den Ball noch mal richten anstatt direkt zu schießen spielt's auch nicht...

Eine Hälfte haben wir dieses mal bereits mit 1:0 beendet. Also weiter so angriffslustig wie im Durchgang Zwei!

Details>>

 


 

 

 Mit 6 Punkten belegt Blindenmarkt aktuell Platz 9 in der Tabelle und hat mit Lukas Herak (vormals Münichreith) einen uns bekannten Spieler im Team.   

Trotz unserem verpatzten Meisterschaftsstart herrscht in der Mannschaft Optimismus vor. Man war bei jedem Spiel (Ausnahme Grein) knapp auf Augenhöhe.

Feuern wir unsere Waldhauser/Gloxwalder- Jungs wieder einmal so richtig an. Zeigen wir Fans, dass wir an sie glauben und geschlossen hinter ihnen stehen - egal was passiert!

Vorschau>>

 


 

 

5. Runde am Samstag 09.09. um 16:30 (Res. 14:30) in Pöchlarn

 Pöchlarn - SG Waldhausen/Gloxwald 3:0 (1:0)

Kein Punkt in Pöchlarn!

Reserve: 4:1>> 

Bei sommerlichen Temperaturen zeigten sich beide Teams zu Beginn eher zurückhaltend. Ab Minute 10 verschärfte Pöchlarn das Tempo und zu einem Querlattentreffer und kurz später konnte sich Sebastian Aigner das erste mal auszeichnen.

Unsere Elf antwortete mit einem guten Manuel Grufeneder Schuss und in Minute 15 die große Führungschance. Nach Christoph Leonhartsberger Hereingabe trifft Rudlolf Buchinger aus kurzer Distanz leider nur die Innenstange. Die leichte Feldüberlegenheit der Pöchlarner nützt unsere Elf zu einigen schnellen Kontern die aber trotz teilweisem Überzahlspiel 3 gegen 2 erfolglos enden. Cem Sangir stellt nach 31 Minuten per Flachschuss auf 1:0. Bis zur Pause gab es noch einige gute Ausgleich- Situationen, so verfehlte ein Mate Sebök Kopfball nur knapp sein Ziel.

Nach der Pause das gleiche Bild. Viel zu viele Fehlpässe unserer Elf ermöglichen dem Heimteam schnelle gefährliche Vorstöße. Als mit etwas Glück der Ball zum freistehenden Tobias Brankl kommt trifft dieser alleine vor Aigner zum 2:0. Das war bereits die Vorentscheidung denn unsere Elf war weder bei einem guten abgefälschten Sebök Freistoß noch bei einem Kevin Muttenthaler Direktschuß aus 7 Meter das Glück hold.

Als Trainer Raab zum Schluss noch 2 Stürmer brachte traf Roland Balogh nach schönem Konter zum 3:0 Endstand.

Fazit:

Mangelndes Selbstvertrauen, blockierter Kopf und schwere Beine. So kann man in dieser Liga nicht punkten. Die Automatik im Spiel fehlt derzeit total. Unser Spiel ist viel zu einfach zu lesen und so fängt der Gegner die Bälle früh ab und bringt unsere Abwehr damit wieder in Bedrängnis.

Unsere Waldhauser "Buam" (und die Fans) lernen derzeit eine harte Lektion!

  

   Details>> 

 


 

 4. Runde am Freitag 01.09. um 19:30 (Res. 17:30) in Waldhausen   

SG Waldhausen/Gloxwald - TSV Grein 0:4 (0:3)

Reserve: 1:3

Matchpatronanz: 

Ballspende:

     Vizebürgermeister Nationalratskandidat

Stefan Göbl

  Dominik Grünberger, Ulrich Furtlehner           sowie

Neugschwandtner Fleischwaren GmbH    

Der TSV feiert einen ganz klaren Derby- Sieg!    

  

Gut 400 Zuseher wollten sich das 1. Pflicht- Duell gegen Grein nach 43 Jahren (!) nicht entgehen lassen und sahen ein rassiges Spiel mit schönen Toren.

Grein übernahm die Spielgestaltung, unsere SG lauerte auf Konterchancen. Nach 4 Minuten musste Sebastian Aigner erstmals eingreifen, unsere SG kam durch einen Benjamin Schruf Weitschuss nach 10 Minuten zu einer Möglichkeit. Kurz später dann der - leider viel zu schnelle - 0:1 Führungstreffer durch Alexander Aigner. Das machte die Gäste noch sicherer und sie bestimmten mit schnellen Spielverlagerungen und guter Technik weiter die Partie. Nach 2 vergebenen Chancen traf schließlich Fabian Schachenhofer per Freistoß (38.) genau in die Ecke zum 0:2. Es kam noch dicker in Form eines Elfmeters welchen Niklas Rimser zum 0:3 nützte. Kurz vor der Pause hielt Riemser einen schönen Mate Sebök Freistoß und beim folgenden Eckball drehte er wieder einen Sebök Kopfball gerade noch über die Latte.


 

 

In Hälfte 2 zeigte unsere Elf wesentlich mehr Courage und übernahm immer mehr das Spiel. Die Abwehr stand jetzt sehr gut und vorne kam man auch zu Chancen. Sebök als Schruf  hatten nach Gruber Eckbällen jeweils Pech, Rudolf Buchinger vergab alleine vor Rimser. Clemes Brunner kurbelte zwar unentwegt, fand aber auch keine Löcher in der engmaschigen Greiner Abwehr.

Wie einfach es gehen kann zeigte dann Martin Valigura als er aus knapp 20 Meter den 0:4 (85.) Endstand erzielte.

Fazit:

Gratulation nach Grein zu Sieg.

Allerdings spielten in der Anfangsformation des Derbys nur 4 Greiner. Hingegen durchliefen alle eingesetzten SG Spieler früher den eigenen Nachwuchs!

Jedenfalls werden in den nächsten Spielen Leistungen wie in der 2. Hälfte nötig sein und irgendwann muss der Ball ja auch wieder mal im gegnerischen Tor zappeln.

Details>>



Seit Jahrzehnten gab es dieses Duell in einem Pflichtspiel nicht mehr! Der TSV Grein pendelte immer zwischen 1. Klasse und Gebietsliga und just wenn wir in der Vergangenheit den Aufstieg schafften war der TSV Grein gerade eine Liga höher. Das starke Team hat heuer bereits 5 Punkte eingefahren. Unterstützt auch durch den Waldhausner Lukas Wöran oder "Stars" wie Marco Leovac (früher LASK) strebt das Team den Aufstieg an.

Unsere Raab Elf (Trainer aus Grein!) will den punktelosen Zustand ändern und ein tolles Match auf den Rasen zaubern. Dau erhofft man sich eine Rekord- Kulisse wenn das Wetter nur annähernd passt.



Vorschau>>   

 

2. Runde Nachtragsspiel am Dienstag 29.08. um 19:30 (Res. 17:30) in Waldhausen

SG Waldhausen/Gloxwald - Winklarn 0:1 (0:0)

Reserve: 0:3>> 

VIDEO>>   (Patrick Undeutsch)

Ballspende:

      Radinger Gerhard

  

Die Gäste versuchten von Beginn an unser Team in die Defensive zu drängen, allerdings ohne dabei wirklich gefährlich zu werden. Vor schöner Kulisse verlagerte sich das Spiel langsam auch in Richtung gegnerisches Tor. Julian Aigner fing in Minute 12 einen Querpass ab und nach seinem schönen Querpass zog Benjamin Schruf ab, leider knapp vorbei. Dann war wieder Winklarn am Zug, Sebastian Aigner konnte mit 2 guten Paraden einen Rückstand verhindern. Etwas später ging ein Weitschuss von Clemens Brunner leider über das Tor und Winklarn hatte dann noch Glück als ein Abwehrspieler den Ball nur knapp neben die Latte (36.) setzte. Bis zur Pause gab es dann keine wesentlichen Szenen mehr, die beiden Teams neutralisierten sich.

Nach Seitenwechsel

kam eine starke Phase unserer Elf. Der Gegner wurde unter Druck gesetzt und man kam zu Chancen. Nach Eckball von Matthias Gruber zog Mate Sebök aus kurzer Distanz ab, traf Tormann Andreas Mistelbauer aber genau am Körper. In Minute 62 nahm sich Andreas Haberfellner einen langen Ball optimal mit und beförderte mit etwas Glück den Ball am herauslaufenden Aigner vorbei zum 0:1.

Unsere Raab Elf benötigte einige Minuten um den Schock zu verdauen und ging dann auf's Ganze. Da die Gäste sehr tief standen war ein durchspielen fast unmöglich und so versuchte man es mit hohen Bällen. Dabei kamen einige brenzlige Situationen im Strafraum zu Stande aber Rudolf Buchinger, der eingewechselte Manuel Grufeneder und auch Sebök brachten den Ball einfach nicht im Tor unter. In der Nachspielzeit ging bei einem Eckball auch Torhüter Aigner mit nach vorne. Seinen satten Schuss aus 16 Meter konnte Torhüter Mistelbauer nur nach seitlich hinten abwehren wo aber wieder ein Abwehrspieler auf der Linie rettete!

Fazit:

Gegen eine starke Mannschaft eine unnötige Niederlage eingefahren. Sektionsleiter Klaus Wöran bestätigt der Mannschaft eine starke kämpferische Leistung und hadert mit dem fehlenden Quentchen Glück.

  


 3. Runde am Freitag 25.08. um 19:30 in Waidhofen/Ybbs   

 SC Waidhofen/Ybbs - SG Waldhausen/Gloxwald 3:1

Reserve: 1:0 >>

Von den etwa 300 Zuschauern im Alpenstadion Waidhofen/Ybbs hatten einige noch nicht einmal Platz genommen, da hieß es schon 1:0 für die Heimmannschaft. Obwohl unsere Jungs vorgewarnt waren, dass Waidhofen früh attackiert und das schnelle Tor sucht, brachte man einen weiten Ball nicht aus der Gefahrenzone und so konnte Thomas Mensing schon in der 1. Spielminute von der Strafraumgrenze mittels Aufsitzer den frühen Führungstreffer erzielen. Doch die Raab-Elf ließ sich nicht irritieren und hatte nach einem guten Gruber-Freistoß von der Seite bei einem Abstauber von Lukas Wiesmüller in der 15. Minute die richtige Antwort bereit.

Auf mittelmäßigem Untergrund am großen Waidhofner Spielfeld, nutzte die Heimelf von Trainer Wittmann einen Ballverlust unserer Elf und stellte nach einer schönen Kombination durch Unterbuchschachner den Eintoresvorsprung wieder her. Die zahlreich mitgereisten Gästefans reklamierten auf Abseits, dieses dürfte wohl durch einen unserer Verteidiger aufgehoben worden sein. Vor der Pause hatte Buchinger nach Brunner-Pass und schöner Einzelaktion noch die Möglichkeit auf den 2. Waldhausen-Treffer.

Nach der Pause konnte unsere Elf nicht den notwendigen Druck auf den Ausgleich ausüben. Praktisch aus dem nichts schießt Buchinger nach Schruf-Hereingabe leider aus kurzer Distanz über das Tor. Waidhofen traf wenig später mit einem Distanzschuss die Latte. In der 80. Spielminute machte Waidhofen den Deckel drauf und Unterbuchschachner nützte ein Abstimmungsproblem unserer Verteidigung nach einer Flanke per Kopf. Wiesmüller setzte kurz darauf einen Kopfball knapp neben das Tor. Als 5 Minuten vor dem Ende Schruf aus 25 Metern einen Freistoß im Tor versenkt, freuten sich die Waldhausener Fans noch auf eine heiße Schlussphase. Leider wurde dieses Traumtor nicht belohnt. Der Herr der Lage, Schiedsrichter Karakas gab zurecht Abstoß, da nach Kritik ein indirekter Freistoß auszuführen ist.

Fazit:

Gut mitgehalten, über einen Großteil der Spieldistanz gut gearbeitet und das 1. Tor der Saison erzielt. Bei den beiden folgenden Heimspielen sollte es dann auch für die ersten Punkte reichen.

 

Details>>  

 


 

Interview-Serie: Buchinger und Freinschlag >>            


     

 

 

  Vom Festwochenende:   

"Waldauser Fussballtage" mit 1. Meisterschaftsspiel!

 "Der Club" verteidigt Titel und siegt erneut beim Kleinfeldturnier!

Platz 2 geht an "die 14 von der Tankstelle".

3. wurde die Mannschaft "Ping-Pong Heroes" vor den "Granitbeissern".   

Verlosung:

Hauptpreis geht an Fr. Maria Mayrhofer 

    


 

     1. Runde Sa. 12.08.2017     

SG Waldhausen/Gloxwald - Steinakirchen 0:1 (0:1)  

 Reserve: 2:2 >>

Kein Auftakt nach Wunsch! 

Matchpatronanz: 

Ballspende:

           

Steindl Heinz

STB Transp.& Bagger

Trainer Josef Raab muss auf Manuel Grufeneder und Thomas Wallisch verzichten, kann aber trotzdem ein schlagkräftiges Team aufstellen.

Wie zu erwarten begannen beide Mannschaften äußerst vorsichtig. Die Abwehrreihen waren gut aufgestellt. Trotzdem brachte es unsere SG in den 1. zwanzig Minuten auf drei Halbchancen aber es mangelte einfach am exakten Abschluß. Auch Torhüter Sebastian Aigner war gefordert und zeigte in Minute 33 eine tolle Parade. Als man schon mit dem 0:0 Pausenstand rechnete fiel das einzige Tor des Matches.

Nach einem Eckball vergas man komplett auf Clemens Heindl, dieser traf per schönem Heber genau in die lange Ecke zum 0:1.

Pause

In Hälfte 2 verstärkte man den Druck, kam gegen die dichte Abwehrreihe der Steinakirchner auch ein paar mal zu guten Chancen. Bei Schüssen aus der Distanz von Mathias Radinger, Benjamin Schruf, Christoph Leonhartsberger und Rudolf Buchinger fehlte entweder die Präzision oder das oft nötige Quentchen Glück.

Fazit:

Im Spiel und Kampf ebenbürtig, leider fehlte das wichtig Tor.

Details>>               


Sonntag folgt dann die Feldmesse mit Frühschoppen und das Kleinfeldturnier.


NÖ Meistercup Spiel am Sa. 05.08.2017 um 16:30 in Waldhausen   

 

SG Waldhausen/Gloxwald - Biberbach 1:2 (1:1)

Lukas Wiesmüller,

   Details>>     

 

Trainer Raab mit den neuen Freinschlag und Buchinger

 


 Vorbereitungsspiel Fr. 28.07. um 19:00 in Waldhausen   

 

SG Waldhausen/Gloxwald - Pabneukirchen (1 Kl. NO) 2:0 (2:2) 

Benjamin Schruf, Rudolf Buchinger,

Details>> 


Vorbereitungsspiel Fr. 25.07. um 19:00 in Mauer

Mauer - Öhling (2. LL West) - SG Waldhausen/Gloxwald 2:0 (0:0)

Nach dem eher mäßigen Spiel gegen Saxen zeigte sich unsere SG gegen Mauer-Öhling von einer wesentlich besseren Seite. Mit gutem Stellungsspiel und schnellen Kontern machte man es dem 2. Landesligist nicht einfach. 

Erst nach 61. Minuten gelang das 1:0 für Mauer-Öhling. Davor hatte man sogar die möglich Führung am Fuß. Nach dem 2:0 hatten Mate Sebök und Christoph Leonhartsberger noch die Chancen auf einen Treffer.

    Details>>


 Vorbereitungsspiel Fr. 21.07. um 19:00 in Waldhausen   

SG Waldhausen/Gloxwald - Union Saxen (Bez. Liga) 1:4 (0:2)

Leonhartsberger Christoph, 

Details>>

 


   Auslosung:         

Sa, 12.08., 19:00 1
Waldhausen-OÖ/G. : Steinakirchen
Sa, 19.08., 17:00 2
Waldhausen-OÖ/G. : Winklarn (in Gloxwald)
Fr, 25.08., 19:30 3
Waidhofen/Ybbs SG SC/FC : Waldhausen-OÖ/G.
Fr, 01.09., 19:30 4
Waldhausen-OÖ/G. : Grein
Sa, 09.09., 16:30 5
Pöchlarn : Waldhausen-OÖ/G.
Fr, 15.09., 19:30 6
Waldhausen-OÖ/G. : Blindenmarkt
Fr, 22.09., 19:30 7
Neustadtl : Waldhausen-OÖ/G.
Fr, 29.09., 19:30 8
Waldhausen-OÖ/G. : Amstetten SKU KM II
So, 08.10., 15:30 9
Gottsdorf : Waldhausen-OÖ/G.
Fr, 13.10.,  19:30
10
Waldhausen-OÖ/G. : Petzenkirchen
Sa, 21.10., 15:00 11
Wallsee : Waldhausen-OÖ/G.
Sa, 28.10., 15:00 12
Waldhausen-OÖ/G. : Haag (in Gloxwald)
Sa, 04.11., 14:00 13
St. Georgen/Y. : Waldhausen-OÖ/G.
  

Von 15.7. - 16.7. sind wir bei unseren bayrischen Freunden in Waldhausen/Schnaitsee zu Gast um ihr 50-jähriges Vereinsjubiläum zu feiern.    

 http://www.sportvereinwaldhausen.de/

 


Vorbereitungsspiel am Freitag 14.07.2017 um 19:00 in Bad Kreuzen

Bad Kreuzen  - SG Waldhausen/Gloxwald 3:2 (1:1)

Mate Sebök, Clemens Brunner,


 Vorbereitungsspiel am Mittwoch 12.07.2017 um 19:30 in Perg   

ASKOE Perg/Windhaag  - SG Waldhausen/Gloxwald 2:0

 


    Vorbereitungsspiel am Freitag 07.07. 2017 um 19:00 in Waldhausen   

SG Waldhausen/Gloxwald - Kematen/Piberbach 0:1 (Meister 2. Kl. Ost OÖ)

Eine taktische starke Leistung von Kematen war entscheidend im Spiel mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten.

 

 

U15 am Sonntag 18.06.2017 um 11:00 in Waldhausen

"GEMMA Meister schau'n"

NSG Waldhausen - NSG Gaflenz 8:2 (2:1)

Details>> 

Unser Kader:

T Simon Gerhard Frühauf
03 Clemens Leitner
05 Thomas Sickinger
06 Michael Pichler
08 David Marx
10 Julian Wurzer
11 Sebastian Katzengruber
12 Markus Fichtinger
13 Marcus Hader
14 Simon Sandhofer
15 Elias Sponseiler
02 Simon Hochedlinger
04 Simon Steinkellner
07 Fabian Wurzer
09 Michael Winkler
16 Thomas Hilber

 

Endtabelle: 

1 NSG Waldhausen 10 8 1 1 44:13 31 25
2 NSG Lunz 10 6 3 1 28:26 2 21
3 NSG Haag 10 5 1 4 31:24 7 16
4 NSG Seitenstetten 10 2 3 5 10:19 -9 9
5 NSG Göstling 10 2 1 7 11:30 -19 6
6 NSG Gaflenz 10 1 3 6 18:30 -12 5

 

Trainer Christian Ehrling und Markus Winkler holen mit dem 8:3 Sieg ihres U15 Teams in Haag bereits eine Runde vor Schluß den Titel!


 

22. Runde am Fr. 09.06.2017 um 17:00 Reserve bzw. 19:00 Kampfm. in Waldhausen

SG Waldhausen/Gloxwald - SV Leiben 6:1 (3:0)

Matchpatronanz: 

Ballspende:

            

 Karl Hofstetter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Manuel Grufeneder (4), Matthias Gruber, Thomas Wallisch,      

 Reserve: 6:1>>

  Beide Mannschaften feiern zum Abschluss klare Siege! 

Meistermannschaft 2016/2017 

 

Meistermannschaft Reserve 2016/2017 

 

Sascha Buchsbaum gibt im Vorfeld sein Karriereende bekannt und wird noch vor dem Anstoß am Spielfeld von SL Klaus Wöran mit einem Geschenk überrascht. Sascha, viel Glück in deiner "Privatkarriere" als Ehemann und Vater - du wirst uns sehr fehlen!

In Minute 3 spielt er gleich mal Manuel Grufeneder frei - diese Chance vergibt er noch...  

Unserer SG gibt das Tempo vor und drängt die Leibner in die eigene Hälfte. Man merkt unserem Team an, dass sie Revanche für die einzige Herbstniederlage haben will. Torhüter Daniel Hofmann rettet gerade noch als Christoph Leonhartsberger alleine vor im auftaucht und Clemens Brunner trifft aus 16 Meter nur die Querlatte. Dann aber wird eine wunderschöne Aktion ganz zu Ende gespielt. Der Ball läuft direkt über mehrere Stationen wobei schließlich Clemens Brunner Manuel Grufeneder optimal bedient und dieser zum 1:0 (24.) einschießt. Anschließend hat Benjamin Schruf mit 2 guten Kopfbällen, jeweils nach Thomas Wallisch Eckbällen, Pech. Dann aber geht es wieder einmal für die Leibener zu schnell: Christoph Leonhartsberger setzt sich rechts durch, bedient Matthias Gruber am Sechszehner und gegen seinen Schuss ist Hofmann wieder machtlos, 2:0 nach 35 Minuten.

Kaum ist der Torjubel abgeflaut steht es schon 3:0. Manuel Grufeneder trifft, nach Buchsbaum Lochpass. Knapp vor dem Seitenwechsel geht ein Buchsbaum Schuss knapp am langen Eck vorbei. Bis dahin hatte die Abwehr rund um Mate Sebök und Lukas Wiesmüller den Gegner kaum in den Strafraum gelassen. Auch die Außenbahn mit Patrick Koch und Benjamin Schruf ist ein festes Bollwerk.

Nach Seitenwechsel ein völlig anderes Bild. Plötzlich drückte Leiben und unsere Abwehr und Torhüter Sebastian Aigner haben Hochbetrieb. Nach einigen vergebenen Chancen trifft dann Alexander Gerlich in Minute 60 per Elfmeter zum 3:1. Nur 3 Minuten später wird Buchsbaum im Strafraum gelegt, Thomas Wallisch stellt auf 4:1.

Dann folgen noch die Minuten für Manuel Grufeneder: In Minute 81 versenkt er einen nach Eckball abgewehrten Ball aus gut 16 Meter in die Ecke zum 5:1 und nur 1 Minute später, nach Schruf Vorlage, trifft er aus halb links per wuchtigem Schuss zum 6:1 - sein 4. (!) Treffer am Tag.

Als Schiri Inal Hikmet nach 90 Minuten die Partie beendet kennt der Jubel keine Grenzen und beide Meister- Teams feiern mit ihren Fans noch am Sportplatz Gelände.

Fazit:

An ALLE Spieler. Ihr habt uns ein und euch selbst ein super Jahr mit vielen Rekorden geschenkt. Der 4. Aufstieg und die Tatsache das zum Ersten mal auch die Reserve gleichzeitig Meister wurde zeigt die Breite des Vereins. Das ist vor allem unseren vielen Trainern im Nachwuchs und natürlich "Meistertrainer" Josef Raab zu verdanken.

Schade dass Sascha Buchsbaum nicht noch 1 bis 2 Jahre anhängt. Gleichwertigen Ersatz zu bekommen wird nicht einfach sein.

 

Fr, 09.06.17 18:3oefjp0 St. Oswald : Pöggstabvowilehgawl 3:3 (1:1) Details...
Fr, 09.06.1asivb7 19:00 Waldhaxvfijusen-OÖweinh/G. : Leiben 6:1euiva (3:0) Details...
So, gawei11.06.17 16:00 Kleinpöchlarn : Yspertal 2:4 (1:2) Details...
So, hgawe11.06.17 16:anwbe00 Mafjpoyria Taferl : Nöchling 2:2 (1:1) Details...
So, 11.06.17 16:00 Weibaoirten : Münichrnrsdaeith 0:1dasud (0:1) Details...

   Nach dem Spiel Meisterfeier von Kampfmannschaft und Reserve!   

 

  

 


 

21. Runde am Fr. 02.06.2017 um 18:30 (Reserve 16:30) in Emmersdorf

SCU Emmersdorf - SG Waldhausen/Gloxwald 0:1 (0:1)

 

Sascha Buchsbaum,

Reserve siegt mit 3:0 und ist ebenfalls Meister - GRATULATION! >> 

Kommenden Freitag können wir beim letzten Saisonspiel gegen Leiben gleich 2 Titel feiern. Das spricht für die sensationell gute Arbeit in unserem Verein.

Ausruhen auf Erfolgen darf man sich ohnehin nie, das zeigt sich auch gleich im Hauptspiel. Julian Aigner noch verletzt, ansonsten kann Trainer  Raab auf den gesamten Kader zugreifen. Schon nach 2 Minuten bewahrt Torhüter Sebastian Aigner per Fußabwehr vor einem möglichen schnellen Rückstand aber auch unser Team kommt nur 1 Minute später gefährlich vor das gegnerische Tor. Nach 10 Minuten haben wir den Gegner langsam im Griff. Manuel Grufeneder schießt nach Benjamin Schruf Vorlage alleine vor Torhüter Clemens Leimer knapp über das Tor und wir setzen uns in der Hälfte des Gegner fest. Emmersdorf steht zwangsweise sehr tief und unser Team macht das Spiel. Die gelegentlichen Konter enden meist schon im Mittelfeld. Kapitän Matthias Gruber und sein Team entlasten so die Abwehr die sich dafür immer wieder bei den Angriffen einschalten darf.

Torjubel dann in Minute 36: Clemens Brunner spielt Sascha Buchsbaum ideal frei und er schiebt den Ball zum 1:0 in die Ecke. Glück dann nur kurz später als Michal Jilek einen Freistoß an die Innenlatte knallt.

In Hälfte 2 flaut die Partie dann etwas ab. Emmersdorf ist im Spiel ebenbürtig, Torchancen sind aber auf beiden Seiten Mangelware. Nur Jilek hat in Minute 65 den Ausgleich am Fuß, verstolpert jedoch alleine vor Torhüter Aigner und Patrick Koch scheitert ebenfalls am Tormann. Unsere SG verwaltet dann das Spiel und bringt schließlich den knappen Sieg routiniert nach Hause.

Fazit:

Doppelmeister geschafft - das ist die Meldung des Tages und ein absoluter Höhepunkt seit Bestehen des Vereins.

Bei der Kampfmannschaft sind, wenn auch Trainer Josef Raab das gar nicht gerne sieht, die Zügel schon etwas locker...

Als Schiri Michael Tazreiter abpfeift gibt es sogar eine Bierspende der sehr fairen Emmersdorfer an unser Team- herzlichen Dank.

Details>>  

 


20.Runde am Fr. 26.06.2017 um 20:00 (Reserve 18:00) in Waldhausen      

 

SG Waldhausen/Gloxwald - SV Yspertal 4:2 (2:0)

NEU:  VIDEO>>

Spielpatronanz:                         Matchball Sponsor:   

Generali Banjamin Schruf                                                     Elektro Sandhofer Christian

Tore: Sascha Buchsbaum, Christoph Leonhartsberger, Thomas Wallisch, Matthias Radinger,

Reserve: 3:2 >>

6 Punkte gemacht, jetzt ist auch unsere Reserve knapp am Ziel!

Mit dem 3:2 Sieg hat unsere Reserve 5 Punkte Vorsprung für die letzten 2 Runden. Der nächste Titel ist in Griffweite.

Rochaden gab es auch in der Kampfmannschaft. Lukas Wiesmüller kehrt in das Team zurück, Benjamin Schruf rückt in die Abwehr. Beide Teams legen sofort voll los und kommen auch zu Chancen. Das 1:0 (6.) fällt nach langem Pass von Mate Sebök auf Christoph Leonhartsberger der Tormann Lukas Enengel elegant überhebt - sehr schönes Tor.

Der SV Yspertal zeigt sich im Spiel zwar ebenbürtig, muss aber dennoch das 2:0 nach 25 Minuten hinnehmen. Thomas Wallisch versenkt einen Freistoß aus 20 Meter in die kurze Ecke.  Auf dem gepflegten Waldhauser Rasen (Kompliment an unsere Platzpfleger) wird weiter schöner schneller Fussball gezeigt doch beide Abwehreihen stehen gut sodass bis zur Pause kein weiterer Treffer fällt.

Ab der 60. Minute bekommt Yspertal das Spiel in den Griff und kann durch Tore von Marko Kolundzija und Bernhard Hasreiter innerhalb 6 Minuten auf 2:2 stellen. Unsere SG legt wieder einen Zahn zu und Manuel Grufeneder hat 2 mal die Führungschance nach Clemens Brunner Vorlagen am Fuß. In der 78 Minute ist es dann doch so weit. Wallisch spielt links Schruf frei, scharfer Stangelpass und Sascha Buchsbaum stellt auf das vielumjubelte 3:2 - wieder ein Klassetor.

In den Schlußminuten wird es nochmals hektisch.

Minute 90: Schiri Stevan Radenkovic - der übrigens eine Klasse Leistung zeigte - gibt nach unerlaubtem Rückpass einen "Indirekten" 8 Meter vor dem Gehäuse von Sebastian Aigner. Michael Kernstock jagt den Ball jedoch knapp über die Querlatte.

Minute 91: Benjamin Schruf knallt den Ball aus 25 Meter an die Stange.

Minute 92: Der eingewechselte Matthias Radinger stellt nach Matthias Gruber Vorlage auf 4:2.

Fazit:

Klasse Spiel aller Beteiligten mit vielen Highlights für die begeisterten Zuseher. Es wurde von der 1. bis zur letzten Minute mit hohem Tempo gespielt und endlich wieder ein Sieg gegen die Yspertaler erreicht. Auch Trainer Josef Raab, der endlich einmal ein Spiel völlig entspannt managen durfte, zeigte sich sehr erfreut.

Die Kicker organisierten die fesche neue "FAN- BEKLEIDUNG" in TOP Qualität und hoffen dass viele Fans zugreifen und auch damit ihre Stärke als "12. Mann/Frau" zeigen.

DANK gilt den Sponsoren Granit Abholmarkt Steinkellner, Versicherungsbüro Schruf und Autohaus Gmeiner.      

Details>> 

   


19.Runde am So. 21.06.2017 um 17:00 (Reserve 15:00) in Maria Laach

 

SV Jauerling  - SG Waldhausen/Gloxwald 2:3 (1:2)

Benjamin Schruf, Sascha Buchsbaum, Manuel Grufeneder, 

Reserve: 0:6>>                           Fotos>> (Alina Binder)

VIDEO>> 

Mit Sieg MEISTERTITEL fixiert!

 

Matthias Gruber sowie Julian Aigner verletzt, dafür wieder mit Thomas Wallisch und Sascha Buchsbaum. Philipp Wiesmüller ersetzt seinen gesperrten Bruder Lukas.

Unsere Raab Elf erwischt einen Traum Start. Christoph Leonhartsberger geht rechts ab, spielt auf Manuel Grufeneder der ein Quersolo mit starkem Pass auf Schruf Benjamin abschließt und dieser Torhüter Jakob Führer bereits in Minute 2 per sattem Schuss zum 1:0 bezwingt.

Jauerling zeigt sich wenig beeindruckt, spielt weiter frech nach vorne und kommt ebenfalls zu Chancen. Genau in dieser guten Phase der Gastgeber erzielt Sascha Buchsbaum (16.)  nach Thomas Wallisch Flanke per schönem Kopfball das 2:0. Trotzdem hat unsere Abwehr mit den spielstarken Gastgebern weiterhin viel Arbeit und nachdem unser Team, vor allem auch Christoph, ebenfalls einige Chancen ausläßt trift schließlich Adam Duchon kurz vor der Pause zum 2:1 Anschlusstreffer.

Mittlerweile führt im Parallelspiel Maria Taferl gegen Yspertal bereits mit 3:0 - unsere SG kann sich also sogar eine Niederlage leisten... was aber keinesfalls im Sinne unserer Truppe ist. Auch im Durchgang 2 gibt es auf beiden Seiten schöne Spielzüge. Nachdem Thomas Enigel einen "Sitzer" für das Heimteam auslässt und Mate Sebök nach Wallisch Corner einen Kopfball knapp über die Latte setzt trifft schließlich Manuel Grufeneder nach herrlichem Konter über Clemens Brunner zum vorentscheidenden 3:1. (65.)

Auch ein Eigentor zum 3:2 aus gut 20 Meter (!) durch Wallisch (70.) bringt unsere Elf nicht mehr aus dem Konzept und sie siegt nach 93 Minuten verdient.

Noch auf dem Rasen wird schließlich mit Magnum Sekt, überreicht von Klaus Wöran  - der dafür ordentlich "Höhenluft" schnuppern durfte - gefeiert.

Fazit:

Wohl keiner hat sich zum Meisterschaftsstart auch nur träumen lassen dass wir 3 Runden vor Schluss bereits den Meister feiern dürfen. Mit ein Grund ist, dass sich die anderen Mitfavoriten regelrecht "gegenseitig zerfleischen" und wir der lachende 3. sein durften.

  GRATULATION an Trainer Josef Raab und sein Team.

Frwived, 19.05.17 18:15 Emjgwoemersdorf : Weiwjgwiten 0:1 (0:owive0) Details...
Sa, 20.05.17 17:00 Leiben : St. Oswald 1:0 (0:0) Details...
Srehgaa, 20.05.17 17:00 Miwjgwünichreith : Kijweuleinpöchanrsdlareinhvn 1nhvws:0 (0:0) Details...
So, 21.05.17 17:00 Jauerling : Waldhausen-OÖ/G. 2:3 (1:2) Details...
So, 21.05.17 17:00 Yspertal : Maria Taferweinhl 1:4 (0ivbao:3) Details...
So, 21.05.17 17:00 Nöchling : Pögvanwbgweinhstall 1:0 (1:0) Details...

    


 SCU HIGHLIGHTS: (nicht mehr ganz neu aber gut) 

Reserve Meistertitel 2015/2016

   Torschützenkönig wurde Michael Muttenthaler mit 22 Treffern

1 Waldhawbekrusen-OÖ/woefjG. 22 16 4 1 79:23 56 52
2 Yspertal 22 15 5 2 67:27 40 50
3 Nöchling 22 13 6 2 73:ijweu24 49 45
4 Jauerling 22 11 3 6 44:inhvw49 -5 36
5 Raxendorf 22 9 5 7 53:hgawe34 19 32
6 Kleinpowiveöchlarnrsdan 22 10 1 10 47:anwbe42 5 31
7 Pöggstall 22 8 2 12 63:7owive0 -7 26
8 Leiben 22 7 2 12 40:4hvasi4 -4 23
9 Maria Taferl 22 5 5 12 29:6efjpo5 -36 20
10 Weiten 22 6 2 14 30:8iwjgw5 -55 20
11 St. Oswald 22 5 1 16 30:6wsebv3 -33 16
12 Emmoefjpersdorf 22 4 2 15 31:6nrsda0 -29 14

     

  12.05.2016   

U14 mit Trainer Christian Ehrling fixiert mit 6:1 Sieg Meistertitel!

 

   Torschützenkönig wurde Thomas Sickinger mit 14 Treffern


Hallenerfolge Nachwuchs     

 Sowohl die U10 als auch die U12 errangen beim 8. Hallen Nachwuchsturnier in Yspertal den 1. Platz!

 Details>>

U12:   

U10

 

           


Futsal Nachwuchs- Erfolg:

Waldhausen vertritt mit Naarn den Bezirk Perg bei der Landesmeisterschaft am 20.01.2016 in Rohrbach >> 

                
  

Meistermannschaft Reserve 2014/15



  U11 Meister im Mittleren Play Off!

       


       

 28.12.2014 Amstetten

SG gewinnt Schiedsrichterturnier Amstetten im 7-Meterschießen gegen Union Neuhofen.

  

   wsch

Trainingslager Admira Wacker Mödling:

Video auf Strudengau.tv >> 

Rund 100 Fans ließen sich das 1. Training am Mittwoch Abend nicht entgehen. Toni Polster wurde sofort von den Fans umringt und gab spontan Autogramme.

Nach dem Sonntag Vormittag Training bedankte sich Toni Polster bei den SCU Verantwortlichen für die tolle Aufnahme in Waldhausen und sie wünschten sich gegenseitig viel Glück für die kommende Meisterschaft. 

        

U17 Spielgemeinschaft holt Titel >>


Clubhaus Eröffnung 22.07.2012:

Prominenz aus Politik und Wirtschaft feierte gemeinsam mit der großen SCU Familie.

NÖ- Fussballverbands-Präsident Hofrat Dr. Ludwig Binder überreichte an Karl Hofstetter das goldene Ehrenabzeichen.

Diese Überraschung gelang vollends! Als Horst Steinkellner die in seiner Firma gefertigte Ehren- und Gedenktafel enthüllte gab es viele feuchte Augen. Die 3 Stehlen enthalten die Namen der Gründer, große Erfolge und verstorbene Mitglieder. Verbunden durch einem Ball in der Mitte demonstriert dies die Zusammengehörigkeit der Dinge.

Fotos von den Feierlichkeiten >>

KM: SG Waldhausen/Gloxwald - TSV Grein 4:5 (3:2)

Lukas Wöran (2), Benjamin Schruf (2),

U23: 1:6, Zuseher 250,

Knappe Niederlage im Eröffnungsspiel

Unsere SG überraschte den TSV völlig und ging mit 3:0 in Führung. In einer flotten Partie kam aber Grein gut ins Spiel zurück und führte nach 50 Minuten mit 4:3.

Unsere Mannschaft schaffte noch den Ausgleich aber in der Schlussminute fixierte Mario Temper den knappen aber verdienten TSV Sieg.

Fotos vom Spiel KM - TSV Grein >>

Details>>

News des Tages 07.01.2012

  • Marcel Hirscher gewinnt vor Benjamin Raich in Adelboden...
  • Lizz Görgl bricht Vorherrschaft von Lindsey Vonn und siegt in Bad Kleinkirchheim...
  • SCU wird Hallen- Bezirksmeister 2012 und entführt den riesigen Wanderpokal nach Waldhausen...

Nach dem man sich in der Vorrunde (05.01.12) per Platz 2 für den Hauptbewerb der Bezirksmeisterschaften 2012 qualifizieren konnte endete diese mit einer großen Überraschung. Nicht die Top Favoriten aus der Landesliga wie DSG Union Perg (Vorjahressieger) oder DSG Union Naarn - nein der SCU Waldhausen/Gloxwald siegte, und das wirklich verdient!

Gecoacht per Co. Trainer Michael Wöran (von Tr. Karl Ebner bevollmächtigt) wurden zu Beginn Baumgartenberg (3:1) und Schwertberg (2:0) klar (und mit teils herrlichen Spielzügen) besiegt. Die etwas unglückliche 0:1 Niederlage (abgefälschter Freistoß) gegen Naarn war gegenstandslos - unser SCU hatte sich bereits vorher FIX für die Viertelfinal-Phase qualifiziert.

Da in der Gegengruppe sowohl der TSV Grein als auch die Hausherren von UNION Perg "schwächelten" bekam es unser Team mit dem Sieger der Gruppe A, dem ASKOE Mauthausen aus der Bezirksliga Nord zu tun. Auch hier setzte sich unser Team mit 1:0 durch und zog somit ins Finale ein. Dort wartete wiederum die UNION Naarn, die im Semifinale (per Penaltyschießen) Perg endgültig aus den Siegesträumen holte.

In einem äußerst spannenden Finale gelang die Revanche - Benjamin Schruf erzielte schließlich den entscheidenden Siegestreffer zum 1:0. Naarn konnte nicht mehr wirklich zusetzen und somit erspielte sich unser Team den BEZIRKSHALLEN - MEISTERTITEL 2012.

Endstand 19. Perger Hallenfußball- Bezirksmasters 2012:
1. SCU Waldhausen/Gloxwald
2. UNION Naarn
3. UNION Perg
4. ASKÖ Mauthausen
5. ASKÖ Schwertberg
6. UNION Münzbach
7. TSV Grein
8. UNION Baumgartenberg
Kader SCU: Dominik Leonhartsberger, Rudolf Buchinger, Clemens Brunner, Markus Winkler, Benjamin Schruf, Mathias Gruber, Thomas Wallisch, Thomas Steindl, Dominik Grünberger, Mathias Gstöttmaier,

Endstand 31. Ybbser Hallenmasters:


1. ASK Bau Pöchhacker Ybbs
2. SCU Waldhausen
3. SC Melk
4. SC Zwettl
5. SV VB Haubis Petzenkirchen-Bergland
6. SV Raika Essmeister Neumarkt
7. SC Raika Trenkwalder Wieselburg
8. FC Sarling
9. SC Krems
10. SC Vrana Ladenbau Pyhra

Torschützenkönig wurde Rudolf Buchinger

Kader:

Mario Mutenthaler (TW), Mate Sebök, Clemens Brunner, Harald Leonhartsberger, Rudolf Buchinger, Stefan Haselberger, Markus Haselberger, Matthias Gruber, Dominik Grünberger

Nachdem die ersten beiden Gruppenspiele ohne Torerfolg verloren wurden, steigerte sich unsere SG enorm und erreichte nach zwei Siegen gegen Krems und Neumarkt den 3. Platz in einer durchaus starken Gruppe. Danach überzeugten unsere Kicker im 1/4-Finale gegen Petzenkirchen und auch gegen den SC Melk behielt man im Halbfinale die Oberhand. Somit zog man als Überraschungsteam ins Finale ein. Dieses blieb bis zum Schluss spannend, jedoch waren es die Ybbser, die am Ende als Sieger gefeiert wurden.

Details>>

Am Sa. den 25. Juni fand im Beisein von Vizepräsident Josef Reitbauer die Übergabe der Meistermedaillen an die erfolgreichen Spieler und Funktionäre statt.

Damit geht es für viele zwar vorerst in den wohlverdienten Urlaub, bei der Clubanlage gehen die Arbeiten aber trotz Sommerpause motiviert weiter.


SG Waldhausen/Gloxwald - Nöchling 5:2 (4:1)

Sascha Buchsbaum (2), Rudolf Buchinger (2), Kurt Leonhartsberger,

M E I S T E R !

800 Zuseher wollten sich das nicht entgehen lassen und kamen trotz einiger Wetterkapriolen um das "Spiel der Spiele" zu sehen. Und eines kann man vorweg nehmen - sie wurden nicht enttäuscht.

Nöchling spielte motiviert und kam in der Anfangsphase zu 2 Eckbällen, ein herrlich gespielter Gegenangriff in Minute 5 brachte das schnelle... weiterlesen im Archiv (jetzt mit Fotos)

Matchsponsor:

***** U17 ist MEISTER *****

weiterlesen bei U17

Nachwuchstrainer

Kontaktdaten >>  

 TOTO SPIEL: Auswertung folgt

      Waldhausen/Gloxwald Polo Shirt's und Pullover.

      Die neue Bekleidung steht allen Fans zum Kauf zur Verfügung! Wir würden uns freuen wenn Vorstand, Spieler und Fans einheitlich bei Heim-sowie Auswärtsspielen auftreten ☺

Polo Shirt: 30 EUR

Pullover: 35 EUR

      Verkauf: Benjamin Schruf   

 SG Partner: meinfussball.at            

hotN E W Shot

Spielplan und Vorbereitungsprogramm          

Hier siehst du ob es

ein SG Kicker ins

"Team der Runde"

geschafft hat.    

meinFussball.at


fanreport.com


ligaportal.at

    

man of the match:  

      1. Klasse West      

Ergebnisse >>

Fussballösterreich.at

>> SCU auf

fussballösterreich.at

                   

>