Allgemein

SCU Waldhausen/Gloxwald – TSV Nöchling 1:4 (0:2)

Am Freitag stand das lang ersehnte Derby gegen den TSV Nöchling am Programm. Beide Teams wollten alles daran setzen das Match vor großartiger Kulisse für sich zu entscheiden.

Wie zu erwarten, begann das Spiel mit einer hohen Intensität. Doch schon zu Beginn der Partie wirkte das gegnerische Team motivierter und aggressiver. Beide Mannschaften konnten schon in der Anfangsphase einige gefährliche Offensivaktionen kreieren und jedem war klar, wie wichtig der erste Treffer in dieser Partie sein würde. In der 15 min. war es dann so weit. Ein Freistoß für Nöchling wurde mit dem Kopf verlängert und landete im Tor – 0:1. Unsere Mannschaft lag zurück und musste alles daran setzen schnellstmöglich besser in die Partie zu finden. Der Schock des Gegentreffers war noch kaum verdaut als Nöchling bereits vier Minuten später durch einen guten Angriff über den rechten Flügel nachlegte – 0:2. Unsere Jungs versuchten durch Kampf und eine hohe Laufintensität zurück ins Spiel zu finden, doch Nöchling blieb weiterhin die leicht überlegene Mannschaft. Kurz vor Halbzeitpfiff dann der Schock, der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt – Elfmeter für Nöchling. Doch zum Glück für unsere Mannschaft konnte der Schütze nur Aluminium treffen, das wäre wohl die Vorentscheidung gewesen. Somit ging es mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeitpause.

Nach der Pause startete unsere Mannschaft deutlich besser in die Partie. Ziel war es, schnellstmöglich den Anschlusstreffer zu erzielen, um das Spiel noch zu drehen. Und dies gelang auch. In der 50 Minute konnte Julian Aigner nach einem Eckball gekonnt direkt abschließen und den Ball im gegnerischen Tor unterbringen – 1:2.

53′ – 1:2 durch Julian Aigner

Man spürte die Erleichterung sowohl bei der Mannschaft als auch bei den Fans. Plötzlich glaubte man wieder an einen Erfolg, der Treffer tat uns sichtlich gut. Doch auch die Nöchlinger blieben weiterhin aggressiv und konnten ihren Vorsprung so bereits in der 57. Minute ausbauen. Das 1:3 wirkte bereits wie eine Vorentscheidung. Unser Team tat sich zunehmend schwerer, Nöchling hingegen konnte nun noch befreiter aufspielen. Trotz Bemühungen gelang es nur sehr selten gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Stattdessen waren es in der 69 Minute wieder die Nöchlinger, welche mit dem 1:4 schon früh in der zweiten Halbzeit für die Vorentscheidung sorgen konnten. Die restliche Spielzeit war von vielen Zweikämpfen und nur wenigen nennenswerten Offensivaktionen geprägt. Somit musste man sich nach 90 Minuten einer sehr routinierten Nöchlinger Mannschaft verdient 1:4 geschlagen geben.

Nun liegt es daran die Versäumnisse der Partie schnellstmöglich aufzuarbeiten, um beim nächsten Heimspiel gegen den SV-Yspertal in zwei Wochen wieder voll anschreiben zu können.

Gratulation an unserer Reserve welche einen souveränen 5:0 Heimsieg einfahren konnte. Mit einer Extraportion Motivation ging man in das Derby und das merkte man von Beginn an. Nach ungefähr 15 Sekunden Spielzeit können wir blitzartig zuschlagen. Nach dem Tor bleibt man weiter stark am Ball. Nach dem 2:0 und einem Elfmeter kurz vor der Habzeitpause stand es 3:0 nach 45 Minuten. Auch die 2. Spielhälfte absolvierte man vorbildlich. Unsere Verteidigung ließ keine Aktionen der Gegner zu und vorne löste man es spielerisch. Nach dem Traumtor von Eder Thomas endete das Spiel verdient mit 5:0.

Tore: 2x Wurzer Mario, Haider Florian, Neumaier Maximilian, Eder Thomas

Wir möchten uns nochmals recht herzlich bei der Offenthaler GmbH für die Matchpatronanz und bei Kloibhofer TB für die Matchballspende bedanken.

Matchpatronanz: Offenthaler GmbH
Matchballspende: Kloibhofer TB